Sonntag, 24. Mai 2009

Autostrada-Test





Meine Boy-Band fasst es nicht. Ganze ZWEI (!!) Stunden vor dem Fähren-Check-in kommen wir vor Venedig an. Langweilig, denke ich mir. Damit doch nicht alles so glatt läuft, beschließe ich, die Ausfahrt zu verpassen (wobei das legendäre italienische Beschilderungssystem gerne behilflich ist) und die brandneue dreispurige Autobahn nach Mailand zu testen. Straßen bauen können sie wenigstens, die Italos . In Padua drehen wir wieder um und kommen noch immer rechtzeitig in der „Stazione Marittima“ an. Salute Venezia – und ab in den Bauch des Schiffes!

Kommentar veröffentlichen