Freitag, 12. Juni 2009

Naschkatzen

Langsam überleg´ ich mir, eine SOAK am Naschmarkt zu eröffnen. Noch vor zwei Stunden stand ich am Flughafen, um Ginka abzuholen, die abends nach Berlin weiter fliegt. Ach, wurde mir warm ums Herz, als ich viele liebe Freunde und SOAKies sah, die gebräunt, gut gelaunt & voll gepackt mit bunt getupften Werken aus den Arrival-Schiebetüren quollen. Ein Stock drüber geht es wieder retour nach Zante, aber die Verlockung, mit Ginka einen schönen Nachmittag am Wiener Mittelmeer zu verbringen, ist auch groß. Johann Wolfgang Ginka, metaphysische Wortbändigerin aus Berlin, hat mit ihren SOAK-Schreiberlingen wieder zwei Wochen lang Buchstabengemälde in den zakynthischen Himmel gemalt. Der Kurs für nächstes Jahr ist gleich fixiert: "Schreiben ohne zu wollen" - tipota problema - mit Ginka will man/frau einfach. Jetzt sitzen wir mit John und Dilip im Aquarium. Dilip gibt Ginka eine Sri.Lankesisch-schamanische Handmassage und John raisoniert über seine Hippie-Zeit auf Ibiza und Furtwängler-Sprüche. Aus Dilips Gürteltasche guckt eine vorwitzige kleine Stoffmaus, die von Ginka flugs Josephine getauft wird. Ginka kauft einen Augustin als Fluglektüre. Wir naschen das Leben und freuen uns auf Zante, das wir schon bald wieder unsicher machen werden.
Kommentar veröffentlichen