Montag, 27. Juli 2009

Auf Zante geht´s heiß her .......


Leider manchmal auch FEUERheiss, wenn ein paar Verrückte oder besser gesagt Kriminelle wieder einmal die sommerliche Hitze ausnützen, um Brandrodung zu betreiben. So wie heute in Daphne-Beach, wo leider tausende Quadratmeter üppigster Natur ein Raub der Flammen wurden. Die SOAK bzw. unser Küstenabschnitt war davon in keiner Weise betroffen, die Rauchsäulen hinter der Hügelkette Richtung Daphne/Mela leider jedoch nicht zu übersehen. Die Brandursache ist mit großer Wahrscheinlichkeit in dem seit Jahren schwelenden Streit zwischen dem Meeresnationalpark und Einheimischen zu suchen bzw. in rücksichtsloser Geschäftemacherei und Grundstücksspekulation. Obwohl dem Gesetz nach in abgebrannten Gebieten 10 Jahre lang nicht gebaut werden dürfte, sieht die (korrupte) Realität leider ganz anders aus. Opfer sind wie immer die wunderbare Flora und Fauna. Bei starken Regenfällen im Winter sind jedenfalls starke Hangrutschungen und Erosionen zu erwarten, da der schützende Baumbestand durch das Feuer dezimiert wurde. Die durch das Feuer am Strand eingeschlossenen Touristen wurden von Booten der Küstenwache in Sicherheit gebracht.
Kommentar veröffentlichen