Samstag, 22. Mai 2010

Odysseus läßt grüßen

Welch' wonnigliches Gefühl, wenn die sehnsuchtsvolleb Blicke des heimkehrenden Odysseus endlich das lefkadische Cap Gerakario erblicken und nur kurz danach die Silhouette des arkadischen Ithaka am azurblauen Horizont erscheint. Die Ionischen Inseln erstrahlen im Glanz der sanften Nachmittagssonne. Einziger Wermuthstropfen: Auch die Umrisse des vertrauten Zante ziehen vorbei und ich ertappe mich bei Gedankenspielen, der erste Fährenentführer der Geschichte zu werden. Doch Geduld: Ser Umweg über das peloponnesische Patras muss in Kauf genommen werden. Kurze Fahrt nach Kilini - erstes wunderbares Tsatsiki, Xoriatiki und Calamares psito in der Strandtaverne, bevor um 21.15 Uhr endlich die nächste Fähre nach Zante ablegt. Vasilikos, ich komme!
Kommentar veröffentlichen