Mittwoch, 2. Juni 2010

SOAK-Doggy-Express

"Spürhund" Ottonga (Bild hinten) stöberte frühmorgens um 3h unter dem Stiegenaufgang der Villa Levante einen süßen Zante-Mischling auf (vorne mit rotem Cowboy-Tuch), der sich dort auf einem Alt-Wäscheberg sanft zur Nachtruhe gebettet hatte. Zuvor war der ca. 5 Monate alte, herrenlose Rüde schon zwei Tage lang von SOAK-Gästen im Gelände zwischen Villa Artina und Bauernhof streunend gesichtet worden. Da konnten wir nicht lange zusehen. Ab in die Dusche, Tierarztbesuch & flott eingekleidet - und schon standen die SOAK-Frauchen & Herrchen-Interessenten Schlange. Selbst im Flieger nach Wien nahm die Begeisterung kein Ende und artete fast in tumultartigen "Ich will ihn nehmen"-Szenen aus. Unser kleinster SOAKie nahms gelassen - und schnarchte gemütlich in der eigens gekauften Hundetasche vor sich hin. Am Flughafen tagten eilends per Telefon einberufene Familienräte und schon hatte "Aris" ein wunderbares neues Zuhause gefunden. Vor lauter Glück hinterließ er gleich ein großes Freudenläckchen in der Ankunftshalle. Dem Vernehmen nach hat er sich bereits gut an seinem neuen Platz, den er unproblematisch mit einer alten Katze teilt, eingewöhnt und freut sich schon auf seinen zwei Jahre alten Spielgefährten "SOAKIE", den ich im September 2008 von der Insel mitgenommen habe. Bilder vom Zante-Doggy-Meeting in Wien folgen demnächst .........
Kommentar veröffentlichen