Montag, 3. September 2012

Septemberwonnen

Seit einigen Tagen herrscht eine herrliche Energie auf der Insel. Die Hochsaison ist vorüber, die Temperaturen liegen bei angenehmen 28 Grad, der Himmel ist unverändert strahlend blau, das Meer überwiegend spiegelglatt und die Ruhe Balsam für die kreative Seele. So wundert es auch nicht, dass die buntbetupfte SOAK-Community das große Freiluftatelier in vollem Umfang bespielt und genießt. Der Vasilikos Social Club ist in neuer Besetzung angetreten und verbreitet musikalisch hochwertigste Stimmung. So wie gestern Abend bei der Vernissage, als Nikos Pipinelis mit seinem Athener Musikerkollegen, dem Spitzengitarristen Thanassis Sacharopoulos, in die zarten Saiten griff und das SOAK-Publikum verzauberte. Ganze zwei Stunden dauerte das Konzert in romantischer Stimmung, bei dem sich auch die Teilnehmer/innen des Musikkurses einbrachten und Malassistentin Michaela ihre fulminanten Sangeskünste unter Beweis stellte. Texte memorierend wandeln die Schauspiler/innen über den Strand, sprechen in klassischer Tradition gegen das Meeresrauschen und folgen den Regieanweisungen der liebevoll strengen Kursleiterin Katharina Stemberger. Das Publikum wird es ihnen bei der heutigen Finissage im Amphitheater danken. Hinter den zart in der Nachmittagsbrise flatternden bunten Vorhängen des kleinen Pavillons am Artina-Gelände entspannen sich am Boden liegend die Schreiberlinge und lauschen entzückt ihrer Muse Ginka Steinwachs. Die deutsche Schriftstellerin versteht es jedes Jahr aufs Neue, ihre Gruppe mit spielerischer Leichtigkeit und liebevollen kreativen Ideen die Angst vor dem Schrift werdenden Wort zu nehmen. Der Mund ist aufgegangen, hört man dort und mir rinnt bereits das Wasser im Mund zusammen, diese wunderbaren Texte in Kürze zu Gehör gebracht zu bekommen. Während ich diese Zeilen in der Bousoulas-Taverne bei einem Gläschen Wein blogge, klingen vom nahen Bauernhof die rythmischen Klänge der Trommelgruppe an mein Ohr und der noch fast volle "Blue Moon" beginnt mit seiner abendlichen Wanderung über den zakynthischen Nachthimmel - Septemberwonnen sind einfach schön.
Kommentar veröffentlichen